Freitag, 18. Dezember 2015 von Thomas Photographie, Reise 1

Polaroids aus Boltenhagen

Polaroids aus Boltenhagen

Lange Zeit – ganze neun Monate – war hier nichts Neues zu lesen. Trotzdem ist natürlich viel passiert und ich habe jede Menge Photos gemacht und einige davon werde ich hier in den nächsten Wochen veröffentlichen.

Im Oktober verbrachte ich einige Zeit im schönen Boltenhagen an der Ostsee. Unter anderem hatte ich eine Polaroid SX-70 und einige Impossible-Filme im Gepäck.

Ich mag es wirklich sehr mit dieser alten Kamera zu photographieren. Und ich liebe einfach diesen unvergleichlichen Look und die Haptik der „Papierbilder“. 🙂

Manch einer wird einwenden, dass die technische Qualität dieser „Machwerke“ – in seinen Augen – unterirdisch ist. Ich kann dem nicht wirklich widersprechen, ich mag die „Polas“ trotzdem sehr. Und es ist sogar so, dass diese Unvollkommenheit  und auch die Unvorhersehbarkeit der letztlichen Ergebnisse einen großen Teil der Faszination aus macht, die die Polaroid-Photographie für mich aus macht.

1 comments on this post

  1. Karins Ferienoase aus Boltenhagen

    sagt:
    Sonntag, 7. Februar 2016

    Genau in den Ferien muss man beim Fotografieren einige wichtige Dinge beachten, denn man fährt meistens nicht wieder in die gleiche Gegend. Wie man auf allen Aufnahmen erkennt, haben alle Aufnahmen etwas Gemeinsames. Ich meine den „Ausblick mit dier Begegnung„ und gerade hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Die Aufnahmen mit der Polaroid SX-70dem sind sehr gut gelungen! Auch ich vergöttere die alte Technik und schau mir gern meine alten Polaroid-Photographien an. Die Unvollkommenheit und auch die Unvorhersehbarkeit wecken Erinnerungen an den schönen Urlaub, als unsere Kinder noch ganz klein waren. Ich bin schon sehr gespannt, was als Nächstes kommt.

    Frische Grüße von Karin aus Boltenhagen

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + fünf =

Zum Seitenanfang